Geo-Bag

Das kostenlose Schnittmuster von Pattydoo habe ich schon lange auf meiner To-Do-Liste. Genäht habe ich die kleinere Variante. Da das ungewöhnliche Schnittmuster im Bruch zugeschnitten wird, hat man allerdings großen Verschnitt. Das nächste Mal werde ich nicht im Bruch zuschneiden, sondern an der Stelle eine weitere Naht setzen.

Zu dem Schnittmuster gibt es ein Videotutorial, in dem die einzelnen Schritte erklärt werden.

Genäht habe ich die Geo-Bag aus beschichteter Baumwolle, innen nur Baumwolle.

Das Schnittmuster findet ihr hier: https://www.pattydoo.de/schnittmuster-kosmetiktasche-geo-bag

Viele Grüße

Eure

Tasche Kylie

Die Kosmetiktasche Kylie ist ein Freebook von Zucker und Zimt Design, schnell genäht und ein wirklicher Allrounder für die Handtasche. Da „Frau“ ja ständig die Handtasche wechselt, ist diese Tasche perfekt für kleine Dinge, die unbedingt umgepackt werden müssen.

Kylie1Kylie4Kylie3

Dieses Exemplar habe ich einer lieben Kollegin zum Geburtstag geschenkt und seit dem im Einsatz.

Schnitt: http://www.zuckerundzimtdesign.com/2016/02/09/anleitung-kosmetiktasche-kylie/#more-1573

Liebe Grüße

LogoNähKrähegroß

 

Upcycling

Diese Woche haben wir den 16. Geburtstag meines Patenkindes gefeiert.

Da ich wusste, er bekommt einen Fernseher, habe ich ihm aus einer alten Jeans und Stoffresten ein Fernsehkissen genäht. Natürlich habe ich es noch entsprechend gefüllt.

Diese Kissen hatte ich schon mehrfach im Netz entdeckt. Auf der Seite quilt-virus.com findet ihr eine tolle Anleitung dazu.

Schnittmuster-Sammlerin

„Haben ist besser als brauchen“, das denke ich mir oft, wenn ich tolle Schnittmuster sehe. Manchmal stöbere ich stundenlang im Netz auf der Suche nach tollen Schnittmustern. Gerade Freebooks die mir gefallen, lege ich gerne in die Dropbox. Allerdings wird meine ToDo-Liste dadurch auch immer länger.

Jetzt ist mir das Schnittmuster von mialuna wieder in die Hände gefallen. Ein schöner Schnitt für ein Kleid oder aber auch Top für meine Mädels.

Dieses mal haben meine Nachbarinnen „Model“ gespielt. Vielen Dank euch beiden!

Liebe Grüße von der
LogoNähKrähegroß

Strandkleid

Hallo,

da heute ja mal endlich Sommer war, haben wir schnell die Strandkleider rausgeholt und fotografiert. Wir waren zwar in den Ferien an der Ostsee, jedoch konnten die tollen Strandkleider nicht zum Einsatz kommen.

Genäht habe ich das Strandkleid von lillesol und pelle, welches es als Freebook z.B. hier https://www.sewunity.de/schnittmuster/11744-lillesol-basics-no-56-strandkleid, gibt.

Es ist super schnell genäht. Da der Schnitt aber sehr schmal ist, hätte es auch ruhig eine Nummer größer sein können. Mal sehen, wie oft es noch getragen werden kann!

Viele Grüße von der

LogoNähKrähegroß

Neue Sofakissen

p1110255

Ich folge ja einigen Blogs um immer neue Ideen fürs Nähen zu bekommen. Bei Prülla bin ich vor kurzem auf einen Beitrag gestoßen. Sie hat wunderschöne Sofakissen genäht und eine tolle Anleitung dazu geliefert.

Das Projekt Sofakissen stand schon lange auf meiner ToDo-Liste. Jedoch finde ich es schwierig, gezielt nach Stoffen für Projekte zu suchen, ist irgendwie nicht mein Ding. Entweder finde ich überhaupt keinen oder ich kann mich bei der ganzen Auswahl nicht entscheiden. Kennt Ihr das?

Naja, jedenfalls hat Prülla wunderschöne Stoffe vernäht. Genau diese passen 100%ig zu unserem Wohnzimmer.

Trotz Karnevalsvorbereitungen konnte ich mir einen Vormittag freischaufeln und diese tollen Kissen nähen.

Die Reißverschlüsse werden durch die Naht verdeckt.

Endlich einen Punkt von meiner Nähliste gestrichten 🙂

Ich wünsche euch eine wunderschöne Karnevalswoche. Vielleicht sehe ich die ein oder anderen ja bei unseren Sitzungen.

Viele liebe Grüße

LogoNähKrähegroß

 

Stoff gekauft bei https://shop.madebymira.de/

Nach Anleitung von http://www.pruella.de/

 

Stoffbeutel

Heute waren wir bei meiner lieben Patentante zum Kaffee eingeladen. Natürlich habe ich ihr was „Genähtes“ mitgebracht, eine Einkaufstasche. Da man ja immer mehr Plastiktüten vermeiden möchte, kommen solche Stoffbeutel immer gut an. Zusammengefaltet läßt er sich prima in der Handtasche verstauen. So hat man für alle Fälle eine Einkaufstasche dabei. Den Schnitt gibt es als Freebook bei Farbenmix .

Das tolle daran ist, dass ein Beutel entsteht, welcher doppelt genäht und innen ganz sauber verarbeitet ist. Man braucht keine Unmengen an Stoff, ich nutzt somit auch gerne Restbestände.

Schnitt: http://farbenmix.de/freebies/2062/omas-liebling-einkaufstasche-kreativ-freebook

Es grüßt die

LogoNähKrähegroß

Nach langer Zeit…

… melde ich mich mal wieder.

Es ist schwer nach einem Verlust eines geliebten Menschen wieder in den normalen Alltag zu finden und somit auch den Antrieb, sein Hobby fortzuführen. Im Herbst ist meine Oma gestorben. Das hat mir total die Motivation genommen, mich an die Nähmaschine zu setzen. Meine Oma war es, die meine Werke immer sehr bewundert hat. Jedes neue Kleidungsstück wurde ihr von meinen Kindern stolz präsentiert. Anschließend erzählte sie uns immer, dass ihre Mutter früher in Kriegszeiten aus noch so kleinen Stoffresten tolle Kleidung für sie und ihre Schwester genäht hat.

Kennt ihr das von euren Großeltern? Immer werden die gleichen Geschichten erzählt, die man schon in und auswendig kennt. Aber gerade diese Geschichten fehlen mir jetzt.

Weihnachten war dann aber doch ein Anlass, mich wieder ins Nähzimmer zu setzen und für meine Töchter ein neues Kleid zu zaubern. Die Fotos sind nicht die besten, mussten schnell zwischen Familienbesuche geschossen werden.

Für beide habe ich den Schnitt Fannie von Schnittreif gewählt. Ein ganz einfaches Kleid, schnell genäht und super bequem für die Mädchen.

Da sind dann auch endlich mal meine Textilmarker zum Einsatz gekommen. Eine simple Art, einen schlichten Stoff aufzupeppen. Das „Schneemädchen“ habe ich hier gefunden:

http://insider.alles-fuer-selbermacher.de/adventskalender-tuerchen-nr-2-malen-mit-textilmarkern/ 

Jetzt hoffe ich, dass der nächste Beitrag nicht so lange auf sich warten lässt.

Lieben Gruß

Eure

LogoNähKrähegroß

 

 

Lunchbag

Ich glaube diese kleinen Lunchbags sind eine super Alternative zu einer gewöhnlichen Brotbox aus Plastik, denn sie sind einfach sehr leicht, abwaschbar und halten einiges aus. Außerdem sind sie nicht so sperrig wie normale Brotdosen und passen auch in kleine Taschen. Gerade für die Schule oder Arbeitstasche eine praktische Idee. Die Tasche wird gefüllt, dann einfach zusammengerollt und durch den Klettverschluss geschlossen.

Da werde ich gleich noch eine nähen. Töchterchen hat nämlich jetzt Schwimmuntericht und die Tasche eignet sich perfekt für den nassen Badeanzug.

Viele Grüße.

Eure

 

LogoNähKrähegroß

 

Tasche mit eigenen Label

Um jedes Nähprojekt zu einem Besonderen zu machen, gehört für mich ein eigenes Label unbedingt dazu. Da ich für den Blog mit Nähkrähe ja schon ein Label gefunden habe, musste ich dieses jetzt nur noch anfertigen.

Einerseits gibt es die Möglichkeit im weltweiten Netz diese Label zu bestellen, ist aber sehr kostspielig. Vor allem, wenn man diese nur privat nutzen möchte. Auf der Suche nach Ideen bin ich dann auf ein Tutorial gestoßen, diese Labels selber zu machen. Dazu benötigt man T-Shirt-Folie und einen Drucker. Ich finde, für den privaten Gebrauch völlig ausreichend. Die Label kann ich so in jeder benötigten Größe drucken.

Das erste Projekt mit Label, eine Tasche, bekommt heute meine Mama geschenkt. Ich hoffe, sie gefällt ihr.

Die Umhängetasche Milow ist ein einfaches Projekt und in gut zwei Stunden genäht.

Den Schnitt zur Tasche findet ihr bei zuckerundzimtdesign.wordpress.com

Euch wünsche ich ein schönes warmes September-Wochenende.

Viele Grüße

 

LogoNähKrähegroß